Jägergruppe Altona Blankenese
Jägergruppe Altona Blankenese

Aktuell

Der Gruppenabend im Mai mit Förster Bernd Westphalen aus dem Rosengarten brachte uns tiefe Einblicke in eine moderne und zeitgemäße  Waldbewirtschaftung, die Ökologie und Ökonomie,  Jagd und Freizeitbedürfnisse in sinnvoller Weise zusammenbringt. Besonders Interessant waren die mit wissenschaftlicher Gründlichkeit erhobenen Daten über die Abschüsse beim Rehwild im Jahresverlauf: nach einem absoluten Hoch im Mai/Juni folgt ein signifikanter Rückgang im Frühsommer. Die Blattzeit Anfang August beschert dem Jäger wieder reichlichere Beute, während danach im Spätsommer so gut wie keine Strecke gemacht wird. Das ändert sich erst wieder im September, wenn das Wild mit kühleren Temperaturen wieder mehr auf die Läufe kommt. November, Dezember und Januar sind dann die "Drückjagdmonate", aber auch wieder für die Einzeljagd interessant. Diese Streckenergebnisse decken sich genau mit den wildbiologischen Erkenntnissen über die Rehwild-Aktivität. Für Förster Bernd Westphalen ein klares Signal für Intervalljagd nach dem Motto: "Wenn das Wild ohnehin nahezu unsichtbar ist und keine Strecke gemacht wird, kann der Jäger auch gleich zuhause bleiben und dem Revier Ruhe gönnen. Umso intensiver und akribischer wird dann die Drückjagd ( je einmal in beiden Revierteilen) vorbereitet und durchgeführt: Kurz und gründlich wird das Wild mit zuverlässigen Hunden auf der ganzen Fläche gleichzeitig in Bewegung gebracht um dann von gut plazierten Ständen erlegt zu werden. Die Zahlen können sich sehen lassen: 13,8 Stück Rehwild auf 100ha im letzten Jahr! Davon wurden rund 50% jeweils innerhalb  4 Stunden Drückjagd erlegt. Bernd Westphalen führt die konstant hohen Strecken zum einen auf die gute Äsung im behutsam bewirtschafteten Wald zurück, zum anderen aber auf einen Rehwildbestand, der vermutlich viel höher ist und immer war als die üblichen Jagdstrecken glauben machen. Noch einmal einen herzlichen Dank an Förster Bernd Westphalen für den engagierten Vortrag und für die anschließende lebhafte Diskussion.