Jägergruppe Altona Blankenese
Jägergruppe Altona Blankenese

Aktuell

Kurzwaffenseminar

„Und was mach ich, wenn der Wolf unter meiner Hochsitzleiter heult?“ fragte sich ein Weidgenosse nachdem in seinem Revier die Grauhunde bestätigt wurden. Eine lebhafte Diskussion in unserer Jägergruppe schloss sich an: über Sinn und Unsinn, Grenzen und Möglichkeiten des Einsatzes von Kurzwaffen im jagdlichen Gebrauch. Am Ende war uns klar, dass aus ganz unterschiedlichen Gründen Pistole und Revolver wieder in das Interesse von uns Jägern zurückgekehrt waren, nachdem die „Kurzen Sachen“ oft einen jahrelangen Dornröschenschlaf in den Waffenschränken zugebracht hatten. Weil aber auch die Kenntnisse und Handhabungen inzwischen im tiefen Schlummer versunken waren beschlossen wir, uns auf einem Kurzwaffenseminar gemeinsam wieder „fit“ zu machen.

Anfang September war es soweit. 9 Jäger (alles Männer - ein Zufall???) trafen sich  mit den Trainern Christian Kieselbach und Andreas Strahl auf dem Schießstand in Wilstorf und vertieften sich erst einmal gründlich in die Theorie. Was kann man, was darf man mit so einer Kurzwaffe im Revier, unterwegs und zuhause anfangen bei Notwehr oder Fangschuss - so lautete die Generalfrage.  „Und was will man?“ ergänzte Christian, das sollte man sich schon vorher überlegt haben. Denn dafür ist es in einer akuten Situation meist zu spät.

„Und wo schießt meine Waffe eigentlich hin, wenn ich abdrücke?“ Das erkundeten wir im zweiten Teil des Vormittags praktisch. Handhabung und Sicherheit, Treffpunktlage, Schlussbild, all das probierten wir in aller Ruhe aus und ließen uns gerne von den beiden Trainern sachkundig anleiten. Und dann das Ganze noch einmal bei verringerter Beleuchtung. Und dann noch einmal am Übergang der Dämmerung in die Nacht um die Grenzen des Möglichen zu erkunden. Schließlich mit Hilfe einer Taschenlampe - und eines verblüffend einfachen Tricks, um auch so noch sichere Schüsse im Notfall anbringen zu können.

Neben viel Spaß und Zugewinn an Wissen und Fertigkeit hat das Seminar vor allem eine Erkenntnis gebracht: die Kurzwaffe wird neben Büchse und Flinte ihren festen Platz im Trainingsplan unserer Jägergruppe bekommen! (B.Neumann)

Am 10. Oktober finden wieder die Wahlen für die Bezirks- und die Jägergruppe an, wozu hiermit jetzt schon und fristgerecht eingeladen wird:

Tagesordnung für die Wahlhandlung auf dem Gruppenabend am 10.10. 2017 , 19.00Uhr, Sülldorfer Kirchenweg 187 ( Gemeindehaus), 22549 Hamburg:

  1. Wahl des/der Vorsitzenden der Bezirksgruppe Altona und des/der Stellvertreter/in
  2. Wahl der/der Gruppenleiter/in der Jägergruppe Altona-Blankenese und des/der Stellvertrter/in
  3. Wahl des /der Schatzmeister/in, Schriftführer/in, Öffentlichkeitsbeauftragten
  4. Wahl des /der Schießwarts/in

Gruppenabend  am 14.11. 2017 , 19.00Uhr, Sülldorfer Kirchenweg 187 ( Gemeindehaus), 22549 Hamburg

„Scharfe  Sachen“ - Messerschleifen praktisch

Ob edle Damastklinge oder preisgünstiger Schwedenstahl - das schönste Messer taugt nichts, wenn es nicht gut geschliffen wird. Aber wie bekomme ich die Klinge in diesen Traumzustand, in dem sie fast widerstandsfrei beim Aufbrechen durch die Decke gleitet? Jede und Jeder hat da so seine Erfahrungen, (Geheim-)Tipps und Werkzeuge. Ob High-Tech-Gerät oder japanischer Schleifstein - wir wollen sie alle ausprobieren! Dazu bringen wir alle unsere Schleifwerkzeuge, Hilfsmittel und (stumpfen!) Messer zum Gruppenabend mit und lassen einander an unseren Erfahrungen ganz praktisch teilhaben. Der Nebeneffekt: die „rote Arbeit“ wird uns beim nächsten Mal umso leichter von der Hand gehen! (wie immer sind interessierte Gäste herzlich willkommen!)